Moneyland

Wunschkredit

500 - 250.000 CHF

Laufzeit

1 - 120 Monate

Mindestalter

18 Jahre
Nettodarlehensbetrag: 10.000 CHF, 12 Monate, max. eff. Jahreszins: 9.8%, Gesamtbetrag: 10.980 CHF.

Die weltweit zehn grössten Unternehmen der Welt

Die weltweit zehn grössten Unternehmen der Welt.

Der Wettkampf, um den Namen des weltweit grössten Unternehmens nimmt kein Ende. In den letzten zwei Jahrzenten wurden wir Zeugen von historischen Ereignissen wie der Finanzkrise und dem Internetfieber (auch Dotcom-Blase genannt). Bekannte Unternehmen haben Vorteile aus diesen Ereignissen gezogen und wurden mit der Zeit nur noch stärker und einflussreicher.

Bei einem genaueren Blick sehen wir, dass, um die grössten Unternehmen identifizieren zu können, wir über unsere Landesgrenze hinausschauen müssen. Um genauer zu sein, müssen wir sogar über den Ozean schauen, um die Giganten zu entdecken! Nicht überraschend ist die Tatsache, dass die bekanntesten Firmen in Asien oder den USA platziert sind.

Die Frag ist aber nun, sind diese Unternehmen wirklich so gross? Gemessen werden diese Firmen anhand der Marktkapitalisierung, dem Gesamtmarktwert und aller ausgegebenen Aktien. Es kann jedoch irreführend sein, nur diese Indikatoren zu beachten. Aus diesem Grund werden nun auch andere Faktoren berücksichtigt, wie zum Beispiel das Einkommen des Unternehmens. Fortune veröffentlicht seit mehreren Jahren in Folge eine Liste der grössten Firmen weltweit. In der jährlichen Ausgabe der Fortune 500-Liste werden Unternehmen nach Umsatz bewertet. Der Gesamtumsatz der Fortune 500 Global für das Geschäftsjahr 2019 machte mehr als ein Drittel des weltweiten BIP aus (Zirka 142 Billionen US-Dollar). Die Einnahmen betrugen 33 Billionen US-Dollar und gesamthaft waren 69.9 Millionen Menschen angestellt.

Unter den 500 Firmen waren es chinesische Firmen, welche am präsentesten waren. Knapp dahinter kommen die USA und Japan. Insgesamt umfasst die Liste 32 Länder und 225 Städte weltweit.

Welche Unternehmen zählen zu den Top-10 und welchen Platz haben sie belegt? In den folgenden Zeilen erfahren Sie mehr.

1. Walmart Stores (USA)

Das amerikanische, multinationale Einzelhandelsunternehmen belegte zum siebten Mal in Folge den ersten Platz mit einem Umsatz von 523.960 Millionen US-Dollar (Stand: 2019).

Walmart ist ein börsenorientiertes Familienunternehmen, welches von der Familie Walton geführt wird. Die Familie betreibt eine Kette von Konsummärkten, Discountern und Lebensmittelgeschäften. Weltweit existieren 11.000 Niederlassungen in 27 Ländern. Neben den genannten Kennzahlen ist gut zu wissen, dass Walmart mit 2.2 Millionen Mitarbeitern der grösste private Arbeitgeber der Welt ist.

2. Sinopec Group (China)

Der zweite Platz vergeht mit einem Umsatz von 407.010 Millionen US-Dollar an das Öl- und Gasunternehmen Sinopec mit Sitz in Peking.

Sinopec ist ein staatliches Unternehmen, das 1998 gegründet wurde. Es ist der grösste Anbieter von Öl und petrochemischen Produkten und der zweitgrösste Öl- und Erdgasproduzent in China.

3. State Grid (China)

Weiter geht es mit einer chinesischen Firma. Mit einemUmsatz von 383.910 Millionen US-Dollar belegt das staatliche Stromnetzunternehmen den dritten Platz. State Grid verdient nicht nur viel, sondern investiert genauso viel. Die Firma zählt weltweit mehr als eine Milliarde Kunden und man vermutet, dass die Strategie auf ein globales Stromnetz steuert.

4. China National Petroleum (China)

Ebenfalls auf der Liste der chinesischen Firmen: China National Petroleum. Ein gigantischer chinesischer Ölproduzent mit Verdiensten von insgesamt 379.130 Millionen US-Dollar.Trotz der ungünstigen Entwicklung der Ölpreise und -bedingungen auf dem chinesischen Markt in den letzten Jahren, hat das Unternehmen seine Position das vierte Jahr in Folge gehalten.

China National Petroleum ist die Muttergesellschaft von PetroChina, dem zweitgrössten Ölproduzenten. Neben der Produktion werden auch Dienstleistungen in Ölfeldern erbracht. Durch die Integration der Produkte deckt es die gesamte Wertschöpfungskette der Öl- und Gasindustrie ab.

5. Royal Dutch Shell (Niederlande)

Das Logo dieser niederländischen Unternehmung ist uns wahrscheinlich bekannter als der Name selbst. Die beliebte Tankstelle um die Ecke: Shell! Als eine der fünf grössten Unternehmen und als führende Energiegruppe schreibt Royal Dutch Shell einen Umsatz von 352.110 Millionen US-Dollar im Jahr 2019.

Hinter den Tankstellen steckt aber noch viel mehr. Royal Dutch Shell ist eine globale Gruppe von Energie und Petrochemie Unternehmen mit mehr als 80.000 Mitarbeitern in über 70 Ländern.

6. Saudi Aramco (Saudi-Arabien)

In der zweiten Hälfte der Liste finden wir das erste Unternehmen des mittleren Ostens. Das weltweit grösste Ölunternehmen mit einem Umsatz von 329.780 Millionen US-Dollar belegte den sechsten Platz. 2019 wurde die Firma an die Börse gebracht – Eines der grössten Aktienangebote der Welt. In nur wenigen Tagen an der Börse wurde Saudi Aramco das global profitabelste Unternehmen.

Trotz eines spürbaren Ölpreisverfalls im ersten Halbjahr 2019 ist Saudi Aramco immer noch das umsatzstärkste Unternehmen. Es macht etwa 10% der weltweiten Ölproduktion und 15% der globalen Ölreserven aus.

7. Volkswagen (Deutschland)

Ein Unternehmen, das etwas näher ist – Volkswagen. Der deutsche Automobilhersteller mit Sitz in Wolfsburg schrieb einen Umsatz von 282.760 Millionen US-Dollar. VW umfasst 12 Marken aus sieben europäischen Ländern. Folgende Namen gehören zur VW-Gruppe: Volkswagen PKW, Audi, Seat, Škoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Zweifellos hat VW turbulente Jahre hinter sich – von der Emissionsangelegenheit, die zu einem ziemlich teuren Preis gekommen ist, bis hin zu Änderungen in der Organisationsstruktur. Das Unternehmen gibt trotzdem nicht auf und steuert an eine intelligentere und umweltfreundlichere Zukunft zu.

8. BP (Vereinigtes Königreich)

Der sinkende Umsatz und die niedrigeren Gewinne aufgrund tiefer Ölpreise bedeuteten für den britischen Energieriesen einen Rückgang um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr. Mit einem Umsatz von 282.620 Millionen US-Dollar belegt BP den 8. Platz.

Wie unzählige andere Unternehmen war auch BP von der COVID-19 Krise betroffen. Sie kündigten einen Plan zur Entlassung von rund 10.000 Mitarbeitern und zur Abschreibung von Vermögenswerten im Wert von 17.5 Milliarden US-Dollar an.

9. Amazon (USA)

Jedem bekannt: Amazon. Der weltweit grösste Onlinehändler wächst rasant und hat sich im letzten Jahr um fünf Plätze verbessert. Jetzt können wir Amazon auf dem neunten Platz mit einem Umsatz von 280.520 Millionen US-Dollar finden. Während die Firma in Bezug auf das Einkommen ganz unten auf der Liste steht, belegt sie im Ranking der Marktkapitalisierung den dritten Platz.

Amazon ist ein Beispiel für ein Unternehmen, das von der COVID-19 Situation profitiert hat. Der Profit stieg gegenüber dem Vorjahr um 40% und der Gewinn verdoppelte sich im dritten Quartal 2020. Kein Wunder, dass Jeff Bezos der reichste Mann der Welt ist. Laut Forbes war er die erste Person, die ein Vermögen von 200 Milliarden US-Dollar aufbrachte. Wer kann sich eine solche Summe überhaupt vorstellen?

10. Toyota Motor (Japan)

Und auf dem letzten Platz der Top 10 der Global 500 Liste finden wir den japanischen Automobilhersteller Toyota Motor. Das Unternehmen wies 2019 einen Umsatz von 275.290 Millionen US-Dollar auf.

Obwohl Musk und sein Tesla Toyota als Hersteller der wertvollsten Autos bereits überholt haben, ist der Hersteller der Modelle Camry, Prius in Bezug auf den Absatz mehr als zehnmal so gross. Wie andere Autohersteller muss sich Toyota an die Megatrends anpassen. Der Wandel der Mobilität wird daher für die Automobilindustrie zu einer Herausforderung für die Zukunft.