Wunschkredit

1 000 - 75 000 €

Laufzeit

12 - 120 Monate

Kategorie

Kredit

Mindestalter

18 Jahre
Nettodarlehensbetrag: 10 000 €, 3 Jahre, max. eff. Jahreszins: 4.57%, Gesamtbetrag: 10 200 €.

9 kleine Erfindungen, die ein grosses Vermögen gemacht haben

Kleine Erfindungen, die Millionen machten.

Die meisten von uns haben irgendwann in ihrem Leben schon einmal davon geträumt, etwas zu erfinden - eine Erfindung, die die Welt verändern würde. Aber jedes Mal, wenn sie auf etwas unglaublich Schlaues kommen, stellen sie fest, dass es tatsächlich bereits existiert. Kommt ihnen das bekannt vor?

Es gibt jedoch einige Erfindungen, die diese Barriere durchbrechen und das Leben der Menschen auf der ganzen Welt verändern. Und diese weltverändernden Erfindungen sind nicht nur große Dinge, über die wir oft sprechen, wie der Computer, das Auto oder der Zug. Es können auch die sehr kleinen Dinge sein, die sie jeden Tag benutzen, ohne darüber nachzudenken - oder über den Erfinder, der dahintersteckt.

Streichhölzer

Diese Erfindung führt uns zurück in das Jahr 1844. Obwohl Streichhölzer wahrscheinlich Bilder von amerikanischen Cowboys und dem Wilden Westen hervorrufen, führt uns ihre Geschichte in die schwedischen Berge.

Also, wer ist dieser Schwede, der das Streichholz erfunden hat? Es ist eine trickreiche Frage: Der Ideengeber hinter dem Zündholz, Gustav Pasch, verdiente nicht so viel, wie man denken würde, da er nicht die Möglichkeiten hatte, sie selbst zu entwickeln.

Stattdessen haben die Brüder Carl Frans und Johan Edvard Lundstrøm die Erfindung gestohlen. Und das bedeutete, dass Gustav Pasch keinen einzigen Cent machte, während die Brüder den ganzen Kuchen für sich selbst abstauben konnten. Heute heißt das Unternehmen Swedish Match und ist mit einem Jahresumsatz von mehr als 1 Milliarde USD der größte Streichholzproduzent der Welt.

Gustav hat also wirklich einen guten Teil des Geldes verpasst.

Falls sie also nicht selbst eine revolutionäre Idee erfinden können, können Sie immer das tun, was diese Brüder getan haben - stehlen, stehlen, stehlen.

Der BIC-Kugelschreiber

Oh, sicher ist dies der Kugelschreiber, den wir alle lieben. Dies ist keine Erfindung, die wir heute für selbstverständlich halten! Und der ungarische Erfinder Lazlo Biro dachte das auch. In den 1940er Jahren war der sehr filigrane, aber prestigeträchtige Füllfederhalter auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit, und Biro konnte seine Idee, einen billigen Kugelschreiber herzustellen, der wegwerfbar war, nicht mehr lange für sich behalten. Die Erfindung ließ die meisten Menschen in Europa vor Aufregung von den Wänden hüpfen!

Der günstigere Kugelschreiber machte Laszlo Biro zu einem der reichsten Männer Europas. Nach mehr als einem Jahrhundert erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 1 Milliarde USD.

Über den Wegwerf-Kugelschreiber gibt es nichts weiter zu sagen, als dass der Umsatz exponentiell steigt und 2005 über 100 Milliarden Kugelschreiber verkauft wurden!

Mit Plastik und Tinte kommt man ziemlich weit!

Büroklammern

Die kleine Büroklammer hat ein immenses Potenzial: Trotz ihrer Größe kann sie einen dicken Papierstapel zusammenhalten, und ohne eine Sammlung von Büroklammern findet sich heute kein Büro mehr. Die Büroklammer existierte jedoch lange vor modernen Bürogebäuden und wir können sie bis in die 1890er Jahre in England zurückverfolgen.

Ob sie zu diesem Zeitpunkt den gleichen Zweck hatte, ist nicht bekannt. Doch eines ist sicher: Mit einem Jahresgewinn von mehr als 75 Millionen US-Dollar kann die Büroklammer mit Sicherheit Einzigartiges bewirken!

Eiswürfelbeutel

Keine Party ohne Eiswürfel - das sollte der erste Eintrag im Party-Regelwerk sein. Eiswürfelschalen sind einfach zu unpraktisch, es sei denn, sie haben eine riesengroße Gefriertruhe, in der sie im richtigen Winkel aufgestellt werden können, ohne Gemüsesäcke, Fleisch oder andere Tiefkühlprodukte in den Schalen.

Die Lösung: Der Eiswürfelbeutel.

Man könnte meinen, diese Erfindung wäre in sonnigen Mittelmeerländern entstanden, in denen Eiswürfel genauso wichtig sind wie Sonnenschutzmittel. Doch tatsächlich müssen wir nach Norden, um den Erfinder ausfindig zu machen.

Der Däne Erling Nielsen ist der Mann hinter der Idee der Eiswürfelsäcke, die 1976 entstand. Die ersten Säcke wurden 1978 verkauft und nur 10 Jahre später war der Erfolg nicht mehr zu übersehen. 1989 erwarb eine Firma namens Schur alle Rechte für die praktischen Beutel, und heute wurden bereits mehr als 4 Millionen dieser Art verkauft.

Wir sind uns nicht sicher, wie viel der Däne aus den Eiswürfelsäcken machen konnte, aber eine Null im Scheck ist wahrscheinlich nicht genug!

Aspirin

Die kleine Pille mit großen Kräften. Wir können ihnen versichern, dass sie von dieser Art von Medikament gehört haben - obwohl heute im Kalender 2019 steht und die Chemikalie bereits 1853 erstmals hergestellt wurde. Als der Franzose Charles Gerhart Acetylsalicylsäure entdeckte, war ihm gar nicht bewusst, wie großartig diese Erfindung, die er da vor sich hatte, war!

Erst 1989 stellte das große Pharmaunternehmen Bayer fest, dass die Chemikalie schmerzlindernd ist. Das geschah also erst viele Jahre nachdem Gerhard schon lange nicht mehr unter uns weilte.

Es besteht kein Zweifel daran, dass diese Pille genau die richtige Erfindung gewesen wäre, wenn man etwas Geld verdienen möchte - und gleichzeitig schmerzfrei!

M&M’s

Die winzigen Schokoladenkugeln müssen eines der leckersten Dinge der Welt sein, und sie haben es geschafft, eine stattliche Summe Geld zu verdienen.

Diese winzigen, farbenfrohen Banditen gehören zu den meistverkauften Süßigkeiten - und für das Unternehmen Mars Inc., das die M&Ms erfunden hat, brachten sie großen Erfolg.

Und das sagt viel aus, wenn die Konkurrenten Leckerbissen wie Snickers, Twix und Milky Way sind.

Der amerikanische Erfinder Forrest Mars weilt nicht mehr unter uns, aber jedes seiner drei Kinder ist rund 14 Milliarden US-Dollar wert und sie besitzen nach wie vor das Unternehmen, das einen Jahresgewinn von 22 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Ihre Bankkonten kommen dem, was wir als bodenlos bezeichnen könnten, sehr nahe.

Tetra Pak

Wir sind uns nicht sicher, ob Tetra Pak in Ihren Ohren bekannt ist, aber falls Sie jemals Milch aus einem Karton getrunken haben, können Sie sich bei Tetra Pak bedanken.

Wir reisen noch einmal zurück in die schwedische Landschaft, um einen Erfinder ausfindig zu machen. 1944 hatte der Schwede Erik Wallenberg eine großartige Idee. Leider war er nur ein kleines Zahnrad in einer großen Maschine, nämlich der Firma Åkerlund & Rausing, die später ihren Namen in Tetra Laval änderte.

Es war also nicht Erik Wallenberg, der mit dem intelligenten Produkt für die Milchlagerung Milliarden verdient hat. Die Rausings zahlen das Geld auf ihr Konto ein.

Wir wissen nicht, ob die Schweden gerne betrogen werden oder ob sie nur hinterhältig sind, aber wir können ein Muster bei den blau-gelben Schweden erkennen.

Post-it

Wenn sie dies auf Ihrem Arbeits-PC lesen, kann es sein, dass sie ein gelbes Post-It anstarrt. Es sind nämlich Arbeitscomputer, an denen diese kleinen gelben Notizen hängen und uns an Dinge erinnern, die wir noch nicht erledigt haben.

Haftnotizen wurden 1974 entwickelt und waren vor allem ein Zufall.

Bei dem Versuch, einen Sekundenkleber zu erfinden, entdeckten Arthur Fry und Spencer Silver das klebende Stück Papier.

Silver erfand den Kleber und Fry spritzte ihn auf ein Stück Papier: voilà, das Post-It wurde Realität.

Wir wissen nicht genau, wie viel Geld sie Haftnotiz verdient hat, aber das Unternehmen, das dahinter steckt, erzielt einen Gewinn von 21 Milliarden USD pro Jahr - und obwohl es auch Eigentümer von Scotch Tape ist, haben sie verkündet, dass sie den größten Teil ihres Einkommens über das kleine Stück Papier mit dem schwachen Kleber erwirtschaftet haben.

So einfach ist das - etwas, das völlig albern erscheint, kann sowohl für sie als auch für den Rest der Welt lebensverändernd sein!

LEGO Bausteine

Kaum zu glauben, aber wir haben das Beste für den Schluss aufgehoben.

Die nächste Erfindung ist in der Tat eine der bekanntesten Marken der Welt - und wir verstehen das absolut!

Der Block, der das Spielen für immer verändert hat: der LEGO-Block. Der winzige Plastikblock, der gestapelt werden kann, um große Monumente, gigantische Schiffe usw. zu bauen, ist heute die sechstbekannteste Marke der Welt und wird nur von gigantischen Marken wie Coca Cola und Disney übertroffen.

Die dänische Familie hinter dem Spielzeug hat heute ein Vermögen von mehr als 7 Milliarden USD.

Selbst wenn die Blöcke aus den 1950er Jahren stammen, steigt ihre Beliebtheit jedes Jahr und es gibt heutzutage nicht viele Häuser, in denen man sich keine Sorgen mehr machen muss, auf die kleinen Spielzeugstücke zu treten.
 

Und das war es! 9 kleine Erfindungen, die mehr vom täglichen Leben einnehmen, als erwartet, und die es geschafft haben, große Mengen Banknoten einzubringen.

Haben sie Inspirationen für ihre nächste Erfindung gefunden?